Alternative Behandlungsmethoden

 

Wir bieten neben den klassischen medizinischen Behandlungsmöglichkeiten auch auf Wunsch alternative Behandlungsmethoden, wie Akupunktur , Homöopathie und Bachblüten an.

  • Akupunktur für Schwangere und im Wochenbett

    … setzten wir sehr erfolgreich zur Geburtsvorbereitung ein, sie lindert Beschwerden in der Schwangerschaft wie z.B. Übelkeit oder Wassereinlagerungen und hilft auch im Wochenbett bei vielen Problemen, wie einer Entzündung der Brust oder einer Milchbildungsstörung. Außerdem setzen wir die Akupunktur auch erfolgreich zur Geburtsvorbereitung ein, diese stärkt das Selbstvertrauen und hilft, entspannter in die Geburt zu gehen. Die Akupunktur hat keinen Einfluss auf den Geburtstermin, die Wirkung setzt erst ein, wenn die Geburt auf natürlichem Wege beginnt. Die Geburtszeit wird nachweißlich im Schnitt um zwei Stunden durch das Weichmachen von Gebärmutterhals und Muttermund verkürzt. Man beginnt die Akupunktur ab 35+0 Schwangerschaftswoche, einmal wöchentlich bis zur Geburt Ihres Kindes. Die feinen Nadeln werden fast unmerklich in die Unterschenkel und den kleinen Zeh gesetzt und bleiben dort für 20 Minuten.

  • Homöopathie

    …  ist hilfreich bei körperlichen und/oder psychischen Symptomen der Schwangeren, Wöchnerin und des Neugeborenen. Wir setzen die Homöopathie zum Beispiel beim Überschreiten des Geburtstermins oder bei Kopfschmerzen ein. Auch im Wochenbett machen wir auf Wunsch Gebrauch von der Homöopathie, zum Beispiel bei einer Brustentzündung, einer Rückbildungsstörung der Gebärmutter. Auch das Neugeborene profitiert von der Homöopathie, zum Beispiel bei einer Abheilungsstörung der Nabelschnur oder nach Geburtstraumata, wie nach einer Saugglockenentbindung.

  • Bachblüten

    …wirken wie ein Rettungsanker der Seele und können helfen das innere Gleichgewicht wieder zu erlangen. Bachblüten sind Extrakte aus Blüten, die auf störende Emotionen und Gefühle wie Angst, Niedergeschlagenheit, Mangel an Selbstvertrauen und Streß  positiv einwirken. Sie verfügen über die Eigenschaft, negative Emotionen in ihren positiven Gegenpol zu verwandeln. Bei vielen Frauen lindert es typische durch Hormone hervorgerufene Stimmungsschwankungen. Sowohl in der Schwangerschaft, wie auch im Wochenbett setzen wir die Bachblüten häufig und erfolgreich ein.

Für weitere Information sprechen Sie uns gerne an!